Der Waldpenis

 

Lateinischer Name : Homorus Derektus

 

Der Waldpenis ist eine vom Aussterben bedrohte Tierart. Es gibt Weltweit 3 Exemplare. Seine bevorzugte Nahrung ist Nutentella mit weißer Soße. Er lebt in Laub-und Mischwälder,meistens in Moos und in Bäumen. Um sich fortzupflanzen nutzt er eine schlaue Technik. Nachts oder wenn man alleine in einem Wald geht nutzt er den überraschungseffekt. Er springt bei seinem Opfer auf dem Kopf und wixt ihm ins Gehirn dabei legt er Eier die nach einer weile schlüpfen, meist 2-4 Tage. Diese übernehmen das Gehirn wodurch man das Verhalten von einem Waldpenis bekommt, auch das Aussehen wird ihm immer ähnlicher. Es gibt keinerlei möglichkeit das zu heilen. Außer man ist ein Mongo! Um dies vorzubeugen muss man auf folgende Wörter achten Vagina, Penis, Ohr die die Waldpenise vor dem anspringen rufen.

NUR der Mongo ist immun gegen seine Eier !!!!

Infos!

Größe : 0-2 Meter

Paarungszeit : Immer

Geschlecht : Männlich,Weiblich

Nahrung : Nutentella,Weiße Soße

Verhalten : Muss alles anwixxen

Verbreitungsgebiet : Europa

Vom Aussterben bedroht : Ja

Feinde :  Mongo